atelier und werkstatt

willkommen ...

Handgefertigte Unikate: Jedes Stück ist besonders.


Die an- wie aufregenden Kollektionslinien von Alexandra Mühlbek entstehen, wachsen und gedeihen – abseits schnelllebiger Moden und Trends – in ihrem kleinen Werkstatt-Atelier im zweiten Wiener Gemeindebezirk. Und schlummern dort in tiefen Eichenholzladen und auf wabisabischen Holzfigurinen. Warten sozusagen auf den finalen Schliff, die richtige Zeit, die passende Trägerin und deren individuelle Wünsche. Denn darum geht es bei Alexandra Mühlbek-Schmuck vor allem: er soll Wünsche erfüllen, das Wesen des zukünftigen Besitzers einfangen und Freude bereiten. Das gelingt der kunst- wie feinsinnigen Designerin auf vielerlei Arten: mal kommt er zart, mal kräftig daher, mal verspielt, mal gerade, laut oder leise, klassisch oder experimentell. Alexandra Mühlbeks Schmuck definiert und kommuniziert: mit dem eigenen Selbst und der Welt, mit dem Innen und Außen. Jedes Stück wirkt, als wäre es aus der Zeit gefallen und strahlt dabei gleichzeitig so zeitlos und zeitgeistig, wie Schmuck es überhaupt vermag.


In diesem Fall hat sich Daniela Emminger (be)schreibend der Mühlbek´schen Schmuckkunst angenähert. Sie arbeitet als Schriftstellerin und freie Journalistin in Wien (u. a. für die Stadtspionin und den Standard).

willkommen in meinem kleinen atelier_in der großen sperlgasse 37a

das kleine atelier_in der großen sperlgasse 37a

Das Geheimnis? Phantasie und Leidenschaft.
Und natürlich edle Materialien und raffinierte Techniken.


Zu entdecken gibt es viel in der Mühlbek´schen Schatzschatulle: filigran Gestricktes aus Gold- und Silberfäden, kunstvoll Geplättetes, Getriebenes, Kordiertes aus kostbaren Edelmetallen, diamanten, saphiren und kristallen Funkelndes aus Edelsteinen. Zum Beispiel die an Muscheln erinnernden, organischen Ringe und Anhänger aus Rosé-, Weiß- und Schwarzgold der Serie evolution. Oder die filigranen Goldkettchen mit verschiedenfarbigen Steintrauben aus Diamanten und Turmalinen der Serie candyman, die sich – Überraschung! – unterschiedlich tragen und kombinieren lassen: klassisch, eng zusammengezogen, mit den jeweiligen Anhängern vorne, hinten oder seitlich. Aber auch Hahnenfedern, Pergament, historische Fundstücke vom Flohmarkt und private Lieblingsstücke von Auftraggebern kommen zum Einsatz. Unterlaufen einen künstlerischen Metamorphoseprozess, der in der Kombination mit edlen Charaktersteinen, Gold und Silber überraschend Neues, Schelmisches,(Ver)Wunderliches hervorbringt. Ein verstaubter Maturaring aus den 1980er-Jahren wird plötzlich futuristisch. Ein Wildschweinzahn bekommt eine goldene Plombe verpasst. Eine Eidechse von Wiener Bronzen aus dem 19. Jahrhundert huscht über ein rabenschwarz rhodiniertes Silbercollier. Das Originalkleid eines Gockels formt sich zur Federkragenkette (Serie overtuere), schimmerndes Pergament zu zauberhaften Blütenanhängern (Serie wild flowers).


Daniela Emminger

atelierzeiten_mittwoch bis freitag 15 bis 18 uhr

termine jederzeit gerne nach vereinbarung_0699 1010 46 29_alexandra@muehlbek.at

Alexandra Mühlbek ist eine Sammlerin, ...


... eine Verschmitzte, Akribische, Sensible, Neugierige und Unerschrockene. Eine, die Lust an Farbe, Form und Material hat, genau wie am Zusammenspiel derselben – der Bewegung, der Dynamik, dem künstlerischen Prozess an sich. Seit 30 Jahren schon beschäftigt sie sich mit Design und Ästhetik. Nach der Ausbildung zur Grafikdesignerin hat sie ihr außergewöhnliches Gespür für Gestaltung in namhaften Designstudios und Werbeagenturen zur Anwendung gebracht und für renommierte Unternehmen und Marken visuell-ästhetische Kommunikation betrieben. Seit 2011 kommuniziert sie im eigenen Werkstatt-Atelier im zweiten Wiener Gemeindebezirk ausschließlich via Schmuck. Zur Zeit hat sie die elf Kollektionslinien horn affaire (für Hartmann Wien), evolution, candyman, blossom, overtuere, rocketman, stranger, unchain my heart, wild flowers, real life und into the wild im Programm, die sich von Jahr zu Jahr langsam, aber stetig weiterentwickeln und erweitern. Bereits ab ca. 100 € dürfen Schmuckliebhaber(innen) eines ihrer Kult-Unikate ihr Eigen nennen, nach oben hin gibt es freilich kein Limit. Sie ist so glücklich wie noch nie. Und schafft es mit ihren einzigartigen Statement Pieces auch ihre Kunden glücklich zu machen.


Daniela Emminger

alexandra muehlbek unikate_die verantwortlichkeitspunze_seit 2015